Chilloutparagliding

Hike&Fly Know-How

Alles, was du für erfolgreiche Touren abseits des Rummels wissen musst. Geleitete Touren im Berner Oberland mit praktischen Inputs und Erfahrungsaustausch. Mit vorangehendem Theorie-Workshop.

Interessierst du dich für schöne Hike&Fly‘s abseits der offiziellen Startplätze? Möchtest du dir das Wissen für erfolgreiche Touren aneignen oder deine Erfahrung mit Gleichgesinnten austauschen? Hike&Fly-Touren bieten kleine Abenteuer unweit der Haustüre. Die sportliche Betätigung in der grandiosen Bergwelt macht den Kopf frei und schärft die Sinne. Und ganz nebenbei wird man ein besserer Pilot, da stets neue Fluggebiete die Erfahrung erweitern.

AUFBAU

Theorie Workshop

Ziele Theorie Workshop

  • Neue Startplätze finden
  • Erfolg der gesamten Tour erhöhen
  • Risiken erkennen und reduzieren
  • Nützliche Online-Tools und Apps kennenlernen

Dieser Workshop muss einmal besucht werden, um an den Touren teilzunehmen.
Für Teilnehmer/innen der Saison 2016 und 2017 gilt der Workshop als besucht.

Inhalte Theorie Workshop

  • Kurzvortrag: BZ'ALPS 2017, per Hike&Fly von Nizza nach Ljubljana
  • Unterschiede offizieller Flugberg und «wilde» Startplätze
  • Neue Startplätze finden und vor dem Aufstieg auf Qualitäten und Risiken hin beurteilen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen Schweiz für Starten und Landen abseits offizieller Fluggebiete
  • Komfortablen Aufstieg planen, der Saison entsprechend
  • Flugwege planen (Gleitzahl, Reichweite, Anflughöhe, Flugtaktik bei Wind, Streckenflugmöglichkeiten, Kabel, Lufträume)
  • Landeplätze beurteilen
  • Ausrüstung optimieren. Neues kennenlernen. Vorstellen einiger nützlicher Ausrüstungsgegenstände des BZ'ALPS 2017
  • Tipps zum Packen
  • Komplette Packliste (inkl. Biwak und Hochtour)
  • Leitfaden fürs Risiko Management. Detaillierte Betrachtung der Faktoren Mensch, Gruppe, Plan und Meteo
  • Einführung ins Flow-Modell (nach M. Csíkszentmihályi). Wo liegt der anregende Bereich zwischen Über- und Unterforderung?
  • Tipps, um schon während der Planung in Alternativen zu denken, statt gefährliche Sackgassen zu produzieren
  • Entscheiden in der Gruppe. Wahrnehmungstäuschungen und Gruppenphänomene
  • Alarmierung und Bergung durch Satelliten-Tracker erleichtern (Spot oder InReach)
  • Auf Wunsch können persönliche Projekte im Kurs thematisiert werden.

Touren Niveau Dohle und Adler

Know-How Inputs auf den Touren, Auswahl

  • Sorgfältiges Meteo-Briefing unter Berücksichtigung des Mikroklimas (Talwind, Thermik)
  • Luftraum- und Kabel-Briefing
  • Wenn-Dann-Liste zur Vorbereitung auf stressige Situationen
  • Einweisung Landeplätze
  • Aufgaben für kleine Streckenflüge
  • Beobachtung von Wetter und Mikroklima während des Aufstieges
  • Beurteilung von Startplätzen unterwegs. Reicht es über die Baumreihe?
  • Tricks für steile Startplätze
  • Praktische Übungen zu Gleitzahl und Reichweite
  • Fallbeispiele zum Risikomanagement
  • Faktor Mensch und Gruppe kritisch hinterfragen
  • SOCIAL Tool von Benjamin Zweifel, SLF (negative Gruppendynamik vermeiden)
  • Aufstiegsgeschwindigkeit, Leistungszonen und Verpflegung
  • Hanglandung/Toplandung, wenn sich Gelände und Meteo dafür eignen
  • Wenn möglich: während des Fluges Coaching am Funk
  • Beratung zu Ausrüstung und persönlichen Projekten. Holt euch das Wissen aktiv bei mir ab!
  • Debriefing und Fragerunde bei einem kühlen Getränk 

Anforderungen, Niveau Dohle und Adler 

  • Brevetierte/r Pilot/in oder Flugschüler/in ab 40 Höhenflügen und bestandener Theorieprüfung
  • Kondition für folgende Aufsteige mit deiner Ausrüstung:
    Dohlen: 500 – 700 Höhenmeter (1-2h)
    Adler: 1'000 – 1'300 Höhenmeter (2.5-4h)
  • Bergwandern bis T3
  • Solide Starttechnik
  • aktiver und selbstständiger Flugstil in thermischer Luft
  • selbstständiges Landen
  • Schirm rückwärts aufziehen wünschenswert
  • Groundhandling ist dir kein Fremdwort und du kannst deinen Schirm bei verschiedenen Windsituationen kontrolliert aufziehen
  • Du beherrschst die Abstiegshilfe (grosse) Ohren anlegen mit Beschleunigen und erreichst dabei brauchbare Sinkwerte, sprich -3 m/s.
  • Dein Beschleuniger ist montiert, korrekt eingestellt und du kannst ihn im Sinne des «besten Gleitens» einsetzen (z.B. bei Gegenwind). 
  • Notschirm
  • Helm
  • Protektor empfohlen (insbesondere für Piloten mit Hanglande- oder Toplande-Absichten)
  • XC-Piloten: GPS-Vario mit Lufträumen und Luftfahrthindernissen.
    Minumum: Höhenmesser und Kenntnis der Lufträume.

 

 

Leitung

  • Bänz Erb, Chillout-Fluglehrer
  • Mehrjährige Erfahrung mit Hike&Fly-Touren im Berner Oberland
  • Teilnahme an mehrtägigen Hike&Fly Rennen (4x Bordairline, 3x Vercofly)
  • Im Sommer 2015 mehrere Wochen Hike&Fly quer durch den Alpenraum (mit Biwak und Hotel)
  • Im 2016 diverse Hochtouren mit Start am Gipfel (aber auch Verzicht auf Start und Abstieg)

Organisatorische Infos 

  • Gruppengrösse Touren: 3 bis 8 Personen
  • Funkbetreuung für Flugschüler/innen. Für Brevetierte auf Wunsch 
  • Die Touren finden ab 3 Personen statt
  • Die Hike&Fly Theorie muss 1x besucht werden, um an den Touren  teilnehmen zu können. 
  • In den Sommermonaten kann der Treffpunkt für die Camps schon um 7:00 in der Region Berner Oberland sein 
  • Die Touren finden bei günstiger Meteo-Prognose statt. Falls wir witterungsbedingt kurzfristig auf den Flug verzichten müssen, bleibt der Preis derselbe. Es bleibt uns jedoch während des Abstieges mehr Zeit für Beratung, Know-How-Inputs und ein gutes Essen
  • Infos zu möglichem Programm werden 2 Tage vor dem Kurs per Mail verschickt
  • Durchführungsentscheid, Treffpunkt und Selfbriefing-PDF werden am Vorabend ab 19h per Mail verschickt
  • Unfallversicherung und Haftpflichtversicherung für Hängegleiter sind Sache der Teilnehmenden

Hike & Fly Know-how

+ Hike&Fly Theorie September

Hike&Fly Theorie September
21.09.2018 - 21.09.2018

+ Hike&Fly Camp Adler September

Hike&Fly Camp Adler September
22.09.2018 - 22.09.2018

+ Hike&Fly Camp Dohlen September

Hike&Fly Camp Dohlen September
23.09.2018 - 23.09.2018

+ Hike&Fly Theorie Oktober

Hike&Fly Theorie Oktober
12.10.2018 - 12.10.2018

+ Hike&Fly Camp Dohlen Oktober

Hike&Fly Camp Dohlen Oktober
13.10.2018 - 13.10.2018

+ Hike&Fly Camp Adler Oktober

Hike&Fly Camp Adler Oktober
14.10.2018 - 14.10.2018

+ Hike&Fly Theorie November

Hike&Fly Theorie November
16.11.2018 - 16.11.2018

+ Hike&Fly Camp Adler November

Hike&Fly Camp Adler November
17.11.2018 - 17.11.2018

+ Hike&Fly Camp Dohlen November

Hike&Fly Camp Dohlen November
18.11.2018 - 18.11.2018

ERFAHRUNGEN VON TEILNEHMER/INNEN

«Die Hike & Fly Touren von Bänz decken verschiedenste Facetten des Gleitschirmfliegens ab, und das während eines spassigen Tages: Planung eines Trips, wie werde ich starten können, wo lande ich, wie steige ich hoch, welches Material muss ich dabei haben, was erwartet mich in der Luft? Einfach alles, was ich vor und während jedes Flugtages mache, konnten wir während des Trips in der Natur anschaulich lernen oder auffrischen und selbst erleben. Die Tour mit Bänz war wahres Edutainment – man spürt, dass Bänz weiss, von was er spricht. Er kennt sowohl die Theorie wie auch die Praxis. Alles was er zeigt, demonstriert und erklärt, hat er auch selbst erlebt.»  Jürgen Niederer

«Bänz hat das Programm unserer Hike & Fly Tour auf den Bällenhöchst sehr abwechslungsreich und interessant gestaltet. Er hat uns unter anderem zu den Themen Material, Meteo, Risikomanagement und Flugvorbereitung sein wertvolles Wissen vermittelt und uns auch viele praktische Tipps gegeben. Als junger und noch ziemlich unerfahrener Pilot habe ich an nur einem Tag sehr viel wertvolle Erfahrungen gemacht.» Jonas Hunziker

«Wer schon immer mal eine Hike & Fly Tour machen wollte und sich bisher mit der Planung schwer tat, dem empfehle ich wärmstens die Ausbildungstour mit Bänz. Neben dem eigentlichen Erlebnis gibt es auch Ausbildungstipps mit vielen nützlichen Hintergrund Infos zur Planung von eigenen Abenteuern inkl. Material, Risikomanagement, Wetterbeurteilung und sehr vielen Gelegenheiten Bänz ein Loch in den Bauch zu fragen ;-)» Eliane Ott

«Flug- und Tourenlehrer Bänz führte unsere illustre Fliegerschaft bei schönstem Spätsommerwetter auf den Turnen, den stolzen Berg im unteren Simmental. Man merkte sofort, dass mit Bänz nicht nur ein ausgezeichneter Gleitschirmpilot ans Werk geht, sondern auch einer, der in zahlreichen Selbstversuchen sein umfangreiches Hike&Fly-Wissen erarbeitet hat. Dieses gab er mit viel Sachverstand und Liebe zum Detail bereitwillig an uns Kursteilnehmer weiter.» Stefan Zuber

«1. Der Hike & Fly Schnupperkurs hat Lust auf ganz viel mehr gemacht! Zur Nachahmung unbedingt empfohlen!
 2. Seit den beiden Hike & Fly Tagen mit Bänz trainiere ich fleissig um mich dann mal eine Woche lang mit meinem Schirm laufend zu verfliegen. 
3. Hike & Fly ist eine spannende Fortsetzung meiner Pilotenausbildung und verbindet grossartige Naturerlebnisse laufend mit Fliegen.» Patrick Flückiger

Kurse



Meteo



Chill Out Sonderangebot:
XI + IOTA + IOTA
Advance Xi inkl. Lightness 3 & Chill Out Know How Camp
[nicht mehr anzeigen]